_ _ 2018-02-07 _ _

Der Koran fordert KEINEN Hidschab, sondern nur die Bedeckung der blanken Busen

 

-----   ↓↓ ENDE   -----   A1

 

HOME _ www.parkfach.de

 

Gedanken-Bild Gott

~~~~~~~~~~~~~~~~

Muslimische Religions-Modepuppen machen hierzulande Parallel-Gesellschafts-Schaulaufen mit ihren Kopf-Stoff-Hauben oder Ganz-Körper-Verhüllungen und das im Namen eines Allahs, den es nur in Köpfen von Menschen als schweigendes GEDANKEN-BILD gibt. Propheten hatten ein sprechendes GEDANKEN-BILD. Das Gedanken-Bild ALLAH oder GOTT ist die Idee eines Früh-Juden, der vor ungefähr 3.800 Jahren lebte.

 

Vor ungefähr 3.800 Jahren, also ungefähr 1.800 vor Christus, kam ein Früh-Jude auf die Idee, dass es einen übergeordneten (Universal-) Gott geben muss, der all das erschaffen hat, was die damaligen Menschen kannten. Die bisherigen vielen (Spezial-) Götter hatten den großen Nachteil, dass sie NICHT als Schöpfer der WELT geeignet waren.

 

Die damaligen Menschen waren jedoch nicht so einfach bereit, ihre Jahrtausende alten Götter einfach aufzugeben und den neuen übergeordneten (Universal-) Gott anzunehmen. Die damaligen Menschen und weltlichen Herrscher forderten BEWEISE für den neuen alleinigen Gott.

 

Die noch sehr kleine Gruppe Geistlicher, die den übergeordneten (Universal-) Gott für richtig hielt, musste sich also etwas einfallen lassen, um die restliche Bevölkerung von ihrer Idee zu überzeugen. Die kleine Gruppe Geistlicher entwickelte aus der Not heraus und gemäß dem Motto, Not macht erfinderisch, ein dreistufiges Beweis-Verfahren für den neuen übergeordneten (Universal-) Gott:

 

Die ERSTE erdachte Beweis-Stufe bestand und besteht darin, dass Gott seinen Willen äußern kann. Diese Willens-Äußerungen Gottes werden bis heute als Offenbarungen Gottes bezeichnet.

Da die Offenbarungen Gottes mangels Echtheit nicht direkt von Gott flächendeckend der Bevölkerung zuteilwerden konnten, waren zwei weitere Beweis-Stufen erforderlich:

 

Die ZWEITE erdachte Beweis-Stufe waren Gesandte Gottes (Propheten), denen Offenbarungen Gottes zuteilwurden. Natürlich wurden diese beiden erdachten Beweis-Stufen der Bevölkerung nicht ehrlich mitgeteilt. Stattdessen wurde behauptet, dass Gott einen Gesandten, also einen Propheten schickte, dem er seine Offenbarungen zuteilwerden ließ, indem ihn Gott so ausstattete, dass er als Prophet mit Gott kommunizieren konnte.

 

Die DRITTE erdachte Beweis-Stufe bestand und besteht darin, dass der Prophet der Bevölkerung mitteilt, was Gott ihm so alles offenbarte.

 

Die Geistlichen hatten nun eine Methode, ihre eigenen Vorstellungen als Gesetze Gottes zu verkaufen. Dieses vor ungefähr 3.800 Jahren entwickelte dreistufige Beweis-Verfahren für Gott ist so genial, dass es bis heute funktioniert.

 

Alle angeblichen Gottes-Beweise beruhen auf NICHT wiederholbaren Einzel-Ereignissen, die zu allem Überfluss weit bis sehr weit zurückliegen. Nicht wiederholbare Einzel-Ereignisse sind für einen wissenschaftlichen Gottes-Beweis untauglich. Es gibt keinen einzigen jederzeit überprüfbaren Gottes-Beweis!

 

Gott und Religionen sind zwei uralte, sehr beliebte und riesengroße Spielwiesen oder Tummelplätze zur Entfaltung und zum Ausleben der blühenden Phantasie von Menschen. Gott ist das Gedanken-Bild einer himmlischen konturlosen Phantasie-Figur.

 

----------------------------------------------------------------------

 

Diese Internet-Seite hat 0,1 MB, füllt 2 DIN-A4-Seiten und enthält ungefähr 470 Wörter mit 3.200 Zeichen. Seiten-Name: Gedanken-Bild

 

Betreiber der Internet-Seite _ www.parkfach.de _ ist Reiner Zabel.

E-Mail: parkfach@freenet.de

 

-----   OBEN ↑↑   -----

Offenbarungen sind physikalisch ungeklärt

Wer fordert den Hidschab? Heutige Männer!

Seit 2017-04-22