2018-08-30 _ ↓↓ ENDE

 

Der Koran fordert KEINEN HIJAB, sondern nur die Bedeckung der freien Busen

 

HOME _ www.parkfach.de

 

Die angebliche Hidschab- oder sogar Nikab-Pflicht wird hauptsächlich mit nur drei Vers-Abschnitten aus dem Koran begründet. Die Begründung gelingt allerdings nur, wenn die maßgeblichen Vers-Abschnitte verfälscht widergegeben werden. Deshalb wurden nachfolgend die relevanten Vers-Abschnitte in zwei kleinen Tabellen verglichen. Links in den Tabellen steht die richtige Übersetzung und rechts die mehr oder weniger verfälschte Übersetzung. Da nur sehr wenige Menschen das spezielle Koran-Arabisch beherrschen, ist der Normal-Bürger den Verfälschungen hilflos ausgeliefert.

 

Tabellarischer Vergleich wichtiger Vers-Abschnitte

 

Sure 33, Vers 59 (ein wichtiger Vers-Abschnitt) _ ↑↑

Richtig

Verfälscht

... يُدْنِينَ عَلَيْهِنَّ مِن جَلَبِيبِهِنَّۚ ...

zu ziehen über sich von ihren Gewändern{wortwörtlich übersetzt!} *

… sie sollen ihre (ÜBER-) Gewänder (REICHLICH) über sich ziehen …

{sehr verfälscht, 2x}

(, dass sie) über sich ziehen von ihrem BESTAND AN Gewändern (galabib){neutral ergänzt}

… sie sollen (ETWAS) von ihrem (ÜBER-) Gewand (Einzahl) über sich (HERUNTER) ziehen ... {extrem verfälscht, 4x} __

Kommentar 1: Als der Prophet diesen Teil von Vers 59 verkündete, hatte er mit Sicherheit nicht die Vorstellung, dass Frauen etwas von ihrem kostbaren Gewand abschneiden sollen, um das Abgeschnittene über ihre Köpfe zu hängen, weil eine solche Vorstellung absurd wäre. Der Prophet merkte jedoch, dass er da etwas Missverständliches verkündet hatte und besserte darum nach, indem er einige Wochen oder Monate später Sure 24, Vers 31 verkündete.

[Siehe später: Optimiert für 33/59 (0,2 MB)] _ ↑↑ (= OBEN)

 

Sure 24, Vers 31 (zwei wichtige Vers-Abschnitte)

Richtig

Verfälscht

… und (sie sollten) ihre ZIERDE nicht zur Ansicht preisgeben … Siehe hierzu Mehrzahl-Trick (0,1 MB)

… sie sollen ihren SCHMUCK / ihre REIZE nicht offen zeigen … {Reize und Schmuck ist falsch übersetzt!}

… und ihre Schleier-Tücher über ihre BUSEN ziehen …

… und ihre Schleier-Tücher über ihre KLEIDER-AUSSCHNITTE ziehen ... {wenig verfälscht, 1x}

 

 

+ ergibt:

ZIERDE = BUSEN

(und sonst nichts weiter)

 

… und ihre KOPF-Tücher über ihre KLEIDER-AUSSCHNITTE ziehen ... {sehr verfälscht, 2x}

Kommentar 2: Zur Zeit der Suren-Verkündungen waren noch über 99% der dortigen Frauen heidnisch und meistens mit freiem Oberkörper in der Öffentlichkeit zu sehen. Darum ist der freie Busen gemeint. Aus der richtigen Übersetzung (auf der linken Tabellen-Seite) ist erkennbar, dass mit der Zierde der freie Busen gemeint ist und NICHT auch die Kopf-Haare. [Siehe später: Abgeleitete Übersetzung für 24/31 (0,3 MB)] _ ↑↑

 

----------------------------------------------------------------------

 

* Hidschab / Hijab, Nikab / Niqab und Co. entstanden letztendlich durch die eine obige missverständliche Verkündung des Propheten, die in Englisch wortwörtlich übersetzt lautet: to draw over themselves of their outer garments. Siehe auch: 33/59, Zitat 13 (0,5 MB).

Gläubige betrachten missverständliche Aussagen in heiligen Religions-Schriften jedoch gerne als versteckte oder getarnte Botschaften Gottes und legen diese genauso gerne in ihrem Sinne aus.

 

Über sich ziehen im Allgemeinen: Normalerweise = sich überziehen = sich anziehen. In allen drei Fällen kann ein Teil des Körpers gemeint sein oder auch der ganze Körper. Über sich ziehen ist die ausführliche Schreibweise für überziehen und überstreifen ist die Kurzform für „über sich streifen“. Alle vier Begriffe bedeuten dasselbe. Wieviel vom Körper bedeckt wird, hängt vom Kleidungsstück an, das jemand über sich zieht oder überzieht. _ ↑↑

 

Beispiele: Wenn es lautet, sie sollen ziehen über sich (ein Paar) von ihren Strümpfen, so ist die Bedeckung der Füße und ein Teil der Beine gemeint. Wenn es lautet, sie sollen ziehen über sich (eines) von ihren Gewändern, so ist die Bedeckung des Körpers gemeint … ohne Kopf. Wenn es lautet, sie sollen ziehen über sich (einen) von ihren Raum- oder Taucher-Anzügen, so ist die Bedeckung des gesamten Körpers gemeint … mit Kopf.

 

Über sich ziehen im Speziellen: Das Gewand soll von oben kommend angezogen werden. Anschließend ist der Kopf wieder frei. Wenn der Prophet eine Kopf-Mitbedeckung durch das Gewand gewollt hätte, müsste im Koran stehen: „(es ist) zu ziehen über ihre Köpfe von ihren Gewändern“. _ ↑↑

 

----------------------------------------------------------------------

 

(A) ... die Frauen sollten ihre ZIERDE nicht vorführen ... und ihre Tücher über ihre BUSEN ziehen ...

Diese beiden Teile von Sure 24, Vers 31 legen eindeutig fest, dass die zu bedeckende Zierde der Frau ihr BUSEN ist. Wenn nun auch die Kopf-Haare als Zierde der Frau bezeichnet werden, ist dies nicht zu beanstanden. Wenn dann aber behauptet wird, dass die Frauen-Kopf-Haar-Zierde genauso mit Schleier-Tüchern zu bedecken ist, wie der Busen und wenn sich hierbei auf Sure 24, Vers 31 berufen wird, dann liegt eine MISSACHTUNG des Koran vor.

 

(B) ... zu ziehen über sich von ihren äußeren Gewändern ...

Dieser wortwörtlich wiedergegebene Teil von Sure 33, Vers 59 wird gerne und oft verfälscht zu:

... die Frauen sollen ETWAS von ihrem Gewand über sich HERUNTER ziehen ...

 

Als der Prophet diesen Vers-Teil verkündete, hatte er mit Sicherheit NICHT die Vorstellung, dass die Frauen ihre (weiten) Gewänder zerschneiden oder zerreißen sollen, um die gewonnenen Stoff-Fetzen über ihre Köpfe zu hängen, weil eine solche Forderung unökonomisch wäre. _ ↑↑

 

Da es aber eine Überlieferung gibt, wonach einige Frauen ihre Gewänder zerkleinert und sich die entstandenen Stoff-Streifen über ihre Köpfe gehängt haben sollen, merkte der Prophet, dass er da etwas Missverständliches verkündet hatte.

 

Der Prophet konnte seine missratene Verkündung gegenüber den Frauen jedoch nicht zugeben, weil seine Verkündungen den Anspruch der göttlichen Perfektion und Unfehlbarkeit hatten. Der Prophet konnte schlecht sagen, Gott ließ mir eine missverständliche Offenbarung zuteilwerden. Dennoch reagierte er, indem er einige Wochen oder Monate später den ausführlichen Vers 31 innerhalb von Sure 24 verkündete.

 

Nach dem Tod des Propheten wurde und wird der Vers 31 jedoch häufig verfälscht zu:

... und lasse sie ihre Schleier-Tücher über ihre KLEIDER-AUSSCHNITTE ziehen ...

Oder noch krasser: _ ↑↑

... und lasse sie ihre KOPF-Tücher über ihre KLEIDER-AUSSCHNITTE ziehen ...

 

Zu {extrem verfälscht, 4x}: Die erste Verfälschung erfolgte, indem aus der Mehrzahl (Gewänder) die Einzahl (Gewand) gemacht wurde, was unzulässig ist. Die zweite Verfälschung erfolgte, indem das Wort ETWAS, das nicht im arabischen Text vorkommt, hinzugefügt wurde. Die dritte Verfälschung erfolgte, indem das Wort HERUNTER, das nicht im arabischen Text vorkommt, hinzugefügt wurde. Es lautet „… zu ziehen über sich …“ und nicht „… herunter zu ziehen über sich …“ und auch nicht „… zu herunter ziehen über sich …“. Die vierte Verfälschung ändert Gewand in ÜBER-Gewand.

 

In diesem Land können Frauen ohne jegliche Kopf-Bedeckung genauso unbeschadet durchs Leben gehen, wie Frauen mit Hidschab oder Nikab.

 

----------------------------------------------------------------------

 

Haupt-Überzeugungs-Werkzeuge für Hidschab und Nikab _ ↑↑

 

 

Legende zu den Pfeilen: _ ↑↑

Linker Pfeil: Dieser Pfeil soll darauf hinweisen, dass Sure 24 NACH Sure 33 verkündet wurde.

Oberer Pfeil: Dieser Pfeil soll darauf hinweisen, dass die Geschichte mit den zerkleinerten Über-Gewändern oder Unter-Röcken eine direkte Folge von Sure 33, Vers 59 war.

- - Gestrichelte Linie: Diese Linie soll auf eine lose Verbindung hinweisen zwischen Sure 24, Vers 31 und der Geschichte mit dem Propheten, der (unmaßgeblich) an sich zeigte, was bei einer Frau nicht bedeckt sein muss.

4 dicke schräge Pfeile: Es handelt sich um die Mehrfach-Einflussnahme auf muslimische Frauen.

 

Siehe auch Eigen-Webseite: „Frauen-Verhüllung im Koran“, Absatz 10 Gründe-Sammlung (0,4 MB) und dort Punkt

 

----------------------------------------------------------------------

 

Diese Seite ist auch als PDF-Datei verfügbar (0,3 MB) für PC und Ausdruck.

 

Der deutsche Teil dieser Webseite hat 0,25 MB, füllt 5 DIN-A4-Seiten und enthält ungefähr 1.250 Wörter mit 7.240 Zeichen. Seiten-Name: Vergleich r/v

 

Betreiber der Webseite _ www.parkfach.de _ ist Reiner Zabel.

E-Mail: parkfach@freenet.de

 

Offenbarungen sind physikalisch ungeklärt

Wer fordert den Hidschab? Heutige Männer!

Seit 2018-03-29 _ OBEN ↑↑

 

Englisch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

2018-08-30 _ ↓↓ END _ (↑↑)

 

The Qur’an does NOT require a hijab, but only the covering of the free Bosom (0.2 MB)

 

START PAGE (0.3 MB)

 

The alleged hijab or even niqab duty is mainly justified with only three verse verses from the Koran. However, the justification succeeds only if the relevant verses sections are reflected distorted. Therefore, the relevant verses sections were compared in two small tables below.

On the left in the tables is the correct translation and, on the right, the more or less falsified translation. Since very few people speak the special Koran Arabic, the normal citizen is helplessly exposed to the adulterations.

 

Tabular Comparison of Important Verse Passages

 

Surah 33, Verse 59 (one important verse passage) _ ↑↑

Correct

Falsified

... يُدْنِينَ عَلَيْهِنَّ مِن جَلَبِيبِهِنَّۚ ...

to draw over themselves of their garments

{literally translated!}

… they should (GENEROUS) draw over their (OUTER) garments

{much falsified, 2x}

(that they) draw over themselves of their STOCK ON garments (galabib)

{neutral complemented}

... to BRING (DOWN) over themselves (PART) of their (OUTER) garment (Singular) ... {extremely fake, 4x} __

Comment 1: When the Prophet proclaimed this part of verse 59, he certainly did not have the idea that women should cut off some of their precious garment to hang the cut off over their heads, because such an idea would be absurd.

The Prophet realized, however, that he had declared something misleading there, and then corrected it by proclaiming Surah 24, verse 31 a few weeks or months later.

[See later: Optimized for 33/59 (0.2 MB)] _ ↑↑ (= TOP)

 

Surah 24, Verse 31 (two important verse passages)

Correct

Falsified

… and (they should) not display their ADORNMENT (in German: ZIERDE) … See  Plural Trick (0,1 MB) Ger.

… and they should not open show their ADORNMENT … {German words SCHMUCK / REIZE are wrong translated}

… and let them draw their covers over their BOSOMS

… and let them draw their covers over their DRESSES-OUTS ...
{easily falsified, 1x}

 

 

+ results: ADORNMENT = BOSOMS (and nothing else)

 

… and let them draw their HEAD covers over their DRESSES-OUTS ...

{much falsified, 2x}

Comment 2: At the time of the Suren proclamations, more than 99% of the women there were pagan and mostly in public to see with an uncovered upper body.

That is why the uncovered bosoms are meant. From the correct translation (on the left side of the table) it can be seen, that the adornment refers to uncovered bosoms and NOT also the head hairs. [See later: Derived Translation for 24/31 (0.3 MB)] _ ↑↑

 

----------------------------------------------------------------------

 

*° Hijab, Niqab and Co. eventually came into being through the one above-mentioned misleading proclamation of the Prophet, which literally translates into English: "to draw over themselves of their outer garments". See also: 33/59, Citation 13 (0.5 MB) {only in German}

Believers, however, like to regard misunderstandings in holy scripture scriptures as hidden or stealthier messages of God, and they just as much like to interpret them in their favor.

 

Overwhelming in general: Usually = cover up = dress. In all three cases, a part of the body may be meant or even the whole body. Overwhelming is the detailed spelling for covering and overlaying is the short form for "over stripe".

All four terms mean the same thing. How much is covered of the body, depends on the garment someone pulls or covers over them. _ ↑↑

 

Examples: If it is said that they should pull over themselves (a pair) of their stockings, then the covering of the feet and a part of the legs is meant. If it is said that they should pull over themselves (one) of their garments, then the covering of the body is meant ... without a head. If it is said that they should draw about themselves (one) of their space or diving suits, then the covering of the whole body is meant ... with head.

 

Pull over in particular: The garment should be put on coming from above.

Then the head is free again.

If the prophet had wanted a head covering by the garment, the Qur'an would have to say, "(it is) to draw over their heads from their garments". _ ↑↑

 

----------------------------------------------------------------------

 

(A) ... the women should not display their ADORNMENT ... and draw their covers over their BOSOMS ...

These two parts of Surah 24, verse 31, clearly state that the woman's ornament to be covered is her BUST. If now also the head hairs are described as adornment of the woman, this is not to complain about.

But when it is claimed that the woman's head hair ornament is to be covered with veil cloths as well as the bosom, and if this is referred to as Surah 24, verse 31, then there is a FAILURE in the Koran.

 

(B) ... to draw over themselves of their outer garments ...

This literally reproduced part of Surah 33, verse 59 is often falsified into:

... the women should bring DOWN over themselves PART of their garment ...

 

When the Prophet proclaimed this verse part, he certainly did NOT have the idea that women should cut or tear their (wide) garments to hang the fabric shreds over their heads because such a demand would be uneconomical. _ ↑↑

 

But as there is a tradition that some women have shredded their garments and the resulting fabric strips are said to have hung over their heads,

the Prophet realized that he had proclaimed something ambiguous.

 

However, the prophet could not admit his misplaced proclamation to women because his proclamations had the claim of divine perfection and infallibility.

The prophet could say badly, God gave me a misleading revelation.

Nevertheless, he responded by announcing the full verse 31 within Surah 24 a few weeks or months later.

 

After the Prophet's death, however, verse 31 was and is often distorted to:

... and let them draw their covers over their DRESSES-OUTS ...

Or even more blatantly: _ ↑↑

... and let them draw their HEAD covers over their DRESSES-OUTS ...

 

To {extremely fake, 4x}: The first falsification was made by change of the plural (garments) in the singular (garment), which is inadmissible. The second falsification was made by adding the word PART, which does not appear in the Arabic text. The third falsification was made by change of the word DRAW to BRING and by adding the word DOWN, which does not appear in the Arabic text. It is said "… to draw over themselves ..." and not "… to bring down over themselves ..." also not "… to draw down over themselves ...". The fourth falsification changes garment in OUTER garment.

 

In this country, women without any head coverage can go through life as unscathed as women with hijab or Niqab.

 

----------------------------------------------------------------------

 

Main persuasion tools for Hijab and Niqab _ ↑↑

 

 

Legend to the arrows: _ ↑↑

Left arrow: This arrow indicates that Surah 24 was proclaimed after Surah 33.

Upper Arrow: This arrow indicates that the story of the crushed overclothes or sub-skirts was a direct consequence of Surah 33, verse 59.

- - Dashed line: This line is meant to indicate a loose connection between Surah 24, verse 31, and the story of the Prophet, who (irrelevant) showed on itself

what is not necessary for a woman to be covered.

4 thick oblique arrows: It is the multiple influence on Muslim women.

 

See also own website: „Woman veiling in the Qur'an“, Section 10 Reasons Collection (0.4 MB) and there point {only in German}

 

----------------------------------------------------------------------

 

This page is also available as PDF-File (0.3 MB) for PC and Print.

 

The English part of this website has 0.25 MB, fills 5 (DIN) A4-Pages and contains about 1.330 words with 6.560 characters … translated by GOOGLE COMPUTERS. Page Name: Comparison c/f

 

Operator of the Website _ www.parkfach.de _ is Reiner Zabel.

E-Mail: parkfach@freenet.de

 

Revelations are physically unsettled

Who demands the hijab? Today's men!

Since 2018-04-30 _ TOP ↑↑